Zuständigkeit für Gartenpflege

Dieses Thema im Forum "Gartenpflege" wurde erstellt von U.Pöhl, 18.06.2015.

  1. #1 U.Pöhl, 18.06.2015
    U.Pöhl

    U.Pöhl Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    18.06.2015
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hallo

    Ich besitze ein Einfamilienhaus, welches vermietet wird inkl. Garten.
    Im Mietvertrag wird nicht eindeutig bestimmt, wer für die Gartenpflege zuständig ist oder die Kosten für einen Gärtner übernehmen muss. Vor der Vertragsunterzeichnung wurde jedoch mündlich vereinbart, dass der Mieter sich selber um den kompletten Garten zu kümmern hat. Dementsprechend wurden keine Betriebskosten für Gartenpflege im Vertrag festgehalten.

    Nun wuchern Büsche über das Nachbargrundstück hinweg und unser Mieter fühlt sich dafür nicht zuständig, obwohl es so abgemacht war.
    Ist der Mieter dazu verpflichtet die Büsche zu kürzen, oder ich als Vermieter, obwohl Gartenpflege nicht durch die Betriebskostenpauschale abgedeckt ist? Und falls ich mich als Vermieter darum kümmern muss, kann ich dann ohne Probleme die Kosten für einen Gärtner über die Betriebskosten im Nachhinein abrechnen lassen?

    Bzgl. Des Verteilerschlüssels steht folgendes im Vertrag:
    Der Verteilerschlüssel für die Betriebskosten kann vom Vermieter nach billigem Ermessen festgesetzt werden, wenn dies vertraglich nicht oder nicht vollständig geregelt ist. Er kann nach billigem Ermessen geändert werden, wenn dringende Gründe einer ordnungsgemäßen Bewirtschaftung es erfordern.

    Gruß U.Pöhl
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    6.713
    Zustimmungen:
    1.253
    Nein. Das tut der Mieter.


    Ok, was wird denn uneindeutig bestimmt? Irgendetwas scheint ja im Mietvertrag zu stehen.


    Wirksam, aber praktisch nicht nachweisbar.


    Auch hier die Frage: Was wurde denn im Vertrag festgehalten? Es könnte ja z.B. einen allgemeinen Hinweis auf die BetrKV geben.


    Ohne konkrete Vereinbarung (die nicht nachweisbar ist, s.o.) muss der Mieter höchstens einfache Arbeiten erledigen. Das schneiden von Bäumen oder Büschen gehört nicht dazu. Mit den Betriebskosten hat das nichts zu tun. Das ist eine völlig andere Fragestellung: Wer zahlt, wenn du die Arbeiten ausführst oder ausführen lässt?


    Nach den bisher bekannten Informationen vorsichtige Einschätzung: Eher nicht.


    Nun, die Frage nach einem Schlüssel stellt sich bei einem EFH nicht - der Mieter hat 100 % an jedem Schlüssel. Trotzdem der Vollständigkeit halber: Eine solche Klausel halte ich für unwirksam.
     
  4. #3 Akkarin, 21.06.2015
    Akkarin

    Akkarin Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.11.2013
    Beiträge:
    1.325
    Zustimmungen:
    582
    Ort:
    Frankfurt
    Die Klausel an sich dürfte wohl gültig sein, was aber aus zwei Gründen egal ist.
    a) wie Andres anmerkte EFH => Schlüssel bei 100%
    b) Darfst du anhand der Klausel selbstverständlich den Schlüssel ändern, solange in Folge der Änderung alle Mieter weniger zahlen als vorher.

    "Nun wuchern Büsche über das Nachbargrundstück hinweg und unser Mieter fühlt sich dafür nicht zuständig, obwohl es so abgemacht war. "

    Wohnst du neben an, haben sich die Nachbarn beschwert, oder warum stört dich das?
    Dein Empfinden ist dabei relativ egal, denn egal wer Recht hat, muss erstmal Recht bekommen. Und dein Fall ist nun mal sehr dünnes Eis.
    Daher wenn es dich persönlich nicht beeinträchtigt, lass es bleiben. Sofern dein MV den Hinweis auf die IIte BV enthält, wären die Kosten für einen Gärtner zwar grundsätzlich umlegbar, du bräuchtest aber die Zustimmung des Mieters, dass der Gärtner das Grundstück betreten darf.
     
  5. Nanne

    Nanne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.02.2014
    Beiträge:
    4.355
    Zustimmungen:
    735
    Ich denke, diese Zustimmung wird der M. wohl geben müssen im
    Hinblick auf einen pflegedürftigen Garten.

    Welcher Verteilerschlüssel in einem vermieteten Einfamilienhaus, welches der M.alleine bewohnt?

    Mündliche Absprachen....die vergessen manche M.recht schnell wenns nicht zum Vorteil ist.
     
    alibaba gefällt das.
  6. #5 alibaba, 23.06.2015
    alibaba

    alibaba Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    11.12.2014
    Beiträge:
    1.188
    Zustimmungen:
    146
    Ort:
    Berlin
    die Zeiten der "Hand drauf Mieter" sind vorbei ,iss leider so :049sonst::050sonst::D

    mündliche Abmahnungen würde ich Heute auch nicht mehr machen :009sonst:

    " das Wort ist wie ein Vogel ,einmal freigelassen schon fliegt es wech und lässt sich nicht mehr einfangen "

    Gruss
    alibaba :D
     
  7. #6 peter_werner, 29.11.2015
    peter_werner

    peter_werner Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    23.06.2013
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    ich habe mit meinem Mieter ein sehr ähnliches Problem. Es handelt sich um ein EFH inkl. Garten. Bis zur Übergabe an den Mieter wurde der Garten durch einen Gärtner gepflegt - dies ist im Mietvertrag auch so vermerkt. Der Mieter teilte mir mit, dass kein Gärtner notwendig sei und er sich eigenständig um den Garten kümmern möchte. Nun wachsen nach einiger Zeit leider Bäume herüber zum Nachbarn. Ich bin der Meinung, dass wenn ich ein EFH mit einem kleinen Garten anmiete, ich mich auch um den Baumschnitt kümmere. Dies sieht der Mieter anders. Ist grundsätzlich der Vermieter für den Baumschnitt verantwortlich?

    MfG,
    Peter
     
  8. Syker

    Syker Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    19.09.2011
    Beiträge:
    2.814
    Zustimmungen:
    347
    Ort:
    28857 Syke

    Hallo peter_Werner,

    Soso der M hat dir etwas mitgeteilt ... Und wie war deine Reaktion? Habt ihr das so vereinbart dass der M sich jetzt kümmert?

    VG Syker
     
  9. #8 anitari, 29.11.2015
    anitari

    anitari Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.01.2007
    Beiträge:
    1.335
    Zustimmungen:
    432
    Ort:
    Glienicke ohne Agentenbrücke
    Mündliche Vereinbarungen sind Schall und Rauch.

    Ist vertraglich die Umlage der Kosten für die Gartenpflege nicht vereinbart ist das allein Deine Sache und natürlich Deine Kosten.

    Oder wird im Mietvertrag unter Betriebskosten auf §2 der Betriebskostenvereinbarung verwiesen?
     
  10. #9 peterwernerrr, 29.11.2015
    peterwernerrr

    peterwernerrr Gast

    Hallo,

    Gartenpflege ist ja nicht gleich Baumschnitt. Zweitens behaupte ich ja gar nicht, dass mündliche Vereinbarungen in irgendeiner Weise bindend sind. Vielmehr möchte ich wissen, ob es bei Ausgestaltung des Vertrages überhaupt eine Möglichkeit gibt, auch den Baumschnitt umzulegen.

    Das derzeitige Mietverhältnis läuft nächstes Jahr aus und wird ohnehin beendet.

    MfG
     
  11. Syker

    Syker Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    19.09.2011
    Beiträge:
    2.814
    Zustimmungen:
    347
    Ort:
    28857 Syke
    Hallo peter_werner,

    Natürlich sind mündliche Verträge und Vereinbarungen bindend ... Problematisch ist nur die Beweisfähigkeit bei Streitigkeiten.
    ...
    Ja auch Baumschnitt (sofern regelmäßig erfolgt) ist gemäß BK-Verordnung umlagefähig.
    ...
    Problem in deinem Fall ist m.E. das nicht ganz klar ist ob der Garten jetzt dem M vermietet wurde. Dann ist es Sache des M wie er den Garten gestaltet.

    VG Syker
     
    ImmerPositiv gefällt das.
  12. Nanne

    Nanne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.02.2014
    Beiträge:
    4.355
    Zustimmungen:
    735
    Baum fällen oder Baum schneiden? Ich nehme an, es geht um einen Obstbaum o.ä. Normalen Baumschnittt kann ich z.B. in den NK umlegen, ist im Vertrag so geregelt. Warum sollte es bei Dir nicht möglich sein, vorausgesetzt im MV vereinbart. Baum fällen ist eine andere Kategorie.
     
  13. Duncan

    Duncan
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    19.01.2014
    Beiträge:
    4.392
    Zustimmungen:
    1.418
    Ort:
    Mark Brandenburg
    Ja, dass ist grundsätzlich so. Die Ausnahme die zwingend zum Grundsatz gehört ist die gültige vertragliche Übertragung auf andere, z.B. den Mieter/Nutzer...
    Hier wäre eine genaue Wiedergabe der Vertragspassage ggf. anonymisiert hilfreich.

    so wahnsinnig schnell wachsen Bäume ja nun auch wieder nicht. Aber das nächste Jahr ist noch lang. Von welcher Seite kommen die Beschwerden wegen überwachsener Äste/Zweige?
    Wenn vom Mieter: Wann läuft der Vertrag aus? Ist dann auch wirklich Schluss mit dem? - Abwarten. Danach richtig. Und dann bei der Neuvermietung klar und verständlich vertraglich regeln, mit Klärung Kostenübernahme nach BK-Vo.
    Vom Nachbarn? Kann man miteinander reden? Danach entscheiden.
    Selbstvornahme? Meine Winterarbeit beinhaltet noch 3 Ketten für die Husqvarna schärfen, nach meiner Herbstbeschäftigung.
     
  14. Pharao

    Pharao Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.01.2012
    Beiträge:
    7.861
    Zustimmungen:
    508
    Hi,

    wie du das persönlich siehst, spielt keine Rolle. Interessant wäre was genau im Mietvertrag dazu vereinbart worden ist! Und ja, wenn man hier als Laie am falschen Ende gespart hat, weil man letztlich keine Ahnung von Mietverträgen bzw. möglichen gültigen Zusatzvereinbarungen hat, dann rächt sich so was gelegentlich ... :91:

    Das ist sehr schön, aber sagt überhaupt nix aus, wie es in Zukunft dann mit dem Mieter laufen soll. Also wenn das die einzige Vereinbarung dazu ist (bzw. das wäre noch nicht mal eine Vereinbarung!), na dann Prost Mahlzeit - hacke das als Leergeld ab!
     
    ImmerPositiv gefällt das.
  15. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    7.745
    Zustimmungen:
    338
    Beim nächsten Mietvertrag wird alles besser und klarer und deutlicher und eindeutiger und unverwuchselburer...:041sonst:
     
  16. #15 miromayor, 17.02.2016
    miromayor

    miromayor Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    20.03.2014
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Na ja wenn ihr eine Vereinbarung hat dann ist das einfach aber wenn du solche Mieter hast dann wird das immer zu ein Problem...
     
Thema: Zuständigkeit für Gartenpflege
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Gartenpflege Syke

Die Seite wird geladen...

Zuständigkeit für Gartenpflege - Ähnliche Themen

  1. Eigenleistung Gartenpflege

    Eigenleistung Gartenpflege: Hallo, wir sind eine WEG bestehend aus 8 Wohnungseigentümern. Vor einigen Jahren wurde beschlossen leichtere Gartenarbeiten in Eigenleistung zu...
  2. Gartenpflege

    Gartenpflege: Hallo, zusammen, Mit der BK-Abrechnung 2015 habe ich erstmals Haus-Hof- und Gartenpflege zu € 350,00 Gesamtbetrag umgelegt. Nun meldet sich der...
  3. Wer ist für Eichung zuständig?

    Wer ist für Eichung zuständig?: Wer kümmert sich eigentlich um die Eichung der Zähler im Haus? Bzw: Wer kümmert sich darum, dass sich da jemand drum kümmert? Und zwar für den...
  4. Mieterin hat Schlüssel abgebrochen - wer ist zuständig?

    Mieterin hat Schlüssel abgebrochen - wer ist zuständig?: Liebe Vermieter, ich habe hier einen ganz speziellen Fall... Meine Mieterin hat letztes Jahr in der gemeinschaftlichen Haustüre (nicht die...
  5. Gartenpflege EFH wird vereinbart durch Mieter gemacht. Was der Vermieter erwarten?

    Gartenpflege EFH wird vereinbart durch Mieter gemacht. Was der Vermieter erwarten?: In meinem vermieten EFH wird nach Vereinbarung der Garten durch den Mieter gepflegt. Ehrlich gesagt bin ich über den Zustand des Gartens im Moment...