Zustimmung zum Verkauf verwehren? 2er WEG

Diskutiere Zustimmung zum Verkauf verwehren? 2er WEG im WEG - Allgemeine Fragen Forum im Bereich Wohnungseigentum; Hallo, eine recht schwierige Situation! Wir verkaufen das Haus meiner Cousine in ihrem Auftrag. Das Haus läuft unter dem WEG. Es wurde seinerzeit...

  1. Ulli

    Ulli Benutzer

    Dabei seit:
    27.05.2010
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    eine recht schwierige Situation! Wir verkaufen das Haus meiner Cousine in ihrem Auftrag.
    Das Haus läuft unter dem WEG. Es wurde seinerzeit in eine bestehende Baulücke eingepasst; das Grundstück konnte nicht geteilt werden.
    Anfangs waren es immer Familienmitglieder, die diese beiden Häuser bewohnten. Vor sechs Jahren kaufte meine Cousine ihr Haus. Jetzt ist sie aus beruflichen Gründen schon weggezogen und das Haus soll nun verkauft werden. Eigentlich ist alles klar: Jeder hat seine Räumlichkeiten, seinen abgetrennten Garten, die Einfahrt gehört beiden zusammen, jeder hat eine Garage. Der Knackpunkt ist, dass die Heizungsanlage sich im Keller des Nachbarhauses befindet. Ebenso kommen alle Versorgungsleitungen im Nachbarhaus an und werden aus dem dortigen Kellerraum verteilt. Der Kellerraum gehört zum Nachbarhaus. Da die beiden Streit hatten, verweigert der Nachbar seine Zustimmung zum Verkauf, solange die Heizungsanlage sich noch in seinem Keller befindet. Ein Versetzen der Heizungsanlage und der Versorgungsleitung wären mit einem immensen Aufwand verbunden. Vor allen Dingen gibt es keinen Raum, in den man die Heiztherme hängen könnte, selbst das Badezimmer ist viel zu klein dazu. Die Anlagen sind von Anfang an in diesem Kellerraum installiert; es wurde nichts schriftlich festgehalten. Wir haben alles durchgeschaut und geprüft, nirgends ist etwas über diesen Raum bzw. die Heizungsanlage und die Versorgungsleitungen eingetragen.
    Wir legen natürlich allen interessierten Käufern nahe, die Heizung und die Leitungen umbauen zu lassen. Jedoch ist meine Frage, ob der Nachbar das Recht hat, seine Zustimmung zu verwehren, bis die Anlage und die Leitungen aus seinem Keller verschwunden sind.
    Ich finde, eine sehr schwierige Situation.
    Ich hoffe, dass ich hier Antworten finden kann.
    Vielen Dank

    Ulli
     
  2. Anzeige

  3. #2 immobiliensammler, 06.01.2016
    immobiliensammler

    immobiliensammler Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    17.09.2015
    Beiträge:
    4.634
    Zustimmungen:
    2.842
    Ort:
    bei Nürnberg
    Hallo Ulli,

    was steht denn in der Teilungserklärung diesbezüglich (Verwalterzustimmung, Verkauf etc.)?

    Stefan
     
  4. Syker

    Syker Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    19.09.2011
    Beiträge:
    2.818
    Zustimmungen:
    350
    Ort:
    28857 Syke
    Hallo Ulli,

    Du schreibst das es sich um eine WEG handelt.
    Dann muss es eine Teilungserklärung geben, zu der gehört ein Aufteilungsplan. Hier solltest du mal schauen, ob das wirklich sein Keller ist, oder noch vielleicht doch Gemeinschaftseigentum oder gar Eigentum der Cousine.
    Ist die Heizung nur für die Räume der Cousine zuständig oder ist das eine Gemeinschaftsanlage?

    VG Syker
     
  5. Ulli

    Ulli Benutzer

    Dabei seit:
    27.05.2010
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Der Keller, in dem sich die Heizthermen befinden, gehört zum Sondereigentum der Nachbarn. Hab eben noch mal im Teilungsplan nachgeschaut.
    Jedes Objekt hat seine eigene Heiztherme (Cousine eine und Nachbar eine), es ist für das Haus meiner Cousine zusätzlich noch eine Wasseruhr angebracht.
    Im Grundbuch steht folgende Veräußerungsbeschränkung: Jeder Wohnungseigentümer bedarf zur gänzlichen oder teilweisen Veräußerung seines Wohnungseigentums der Zustimmung des anderen Wohnungseigentümers. Dies gilt nicht im Falle der Veräußerung an Ehegatten, Verwandte in gerader Linie, Verwandte zweiten Grades in der Seitenlinie und auch nicht bei der Veräußerung des Wohnungseigentums im Wege der Zwangsvollstreckung oder durch den Konkursverwalter und in den Fällen des § 19 Abs. 1 und 3 WEG (Entziehung des Wohnungseigentums aufgrund Gerichtsurteil oder Vergleich) sowie nicht bei der Erstveräußerung des teilenden Grundstückseigentümers. Der andere Wohnungseigentümer darf die Zustimmung nur aus einem wichtigen Grund versagen. Als wichtiger Grund gilt insbesondere, wenn durch Tatsachen begründete Zweifel daran bestehen, dass der Erweber die ihm gegenüber der Gemeinschaft der Wohnungseigentümer obliegenden finanziellen Verpflichtugen erfüllen wird, oder der Erwerber oder eine zu seinem Hausstand gehörende Person sich in die Hausgemeinschaft einfügen wird.
     
  6. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    9.832
    Zustimmungen:
    4.033
    Die zwei ausdrücklich genannten Gründe liegen hier nicht vor und auch sonst sehe ich nicht, warum die gewünschte Umgestaltung ein wichtiger Grund sein sollte. Wenn der andere Eigentümer die Zustimmung nicht geben will, dann muss man sie eben einklagen. Das verbessert die Stimmung ganz sicher immens ...
     
Thema: Zustimmung zum Verkauf verwehren? 2er WEG
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. vermietung in einem 2er WEG

Die Seite wird geladen...

Zustimmung zum Verkauf verwehren? 2er WEG - Ähnliche Themen

  1. MFH verkaufen oder weiter vermieten

    MFH verkaufen oder weiter vermieten: Hallo zusammen, Ich habe mal eine Frage an die Fachleuchte. Ich habe 2013 ein MFH zwecks Kapitalanlage gekauft, dass seitdem auch dauerhaft...
  2. Wohnung verkaufen wegen Co²-Steuer?

    Wohnung verkaufen wegen Co²-Steuer?: Aktuell ist ja die Diskussion um die Co²-Steuer entbrannt. Da ich mir relativ sicher bin, dass dies auch kommt aber deutlich mehr Kosten für den...
  3. Verwaltung behauptet, der neue Eigentümer wäre für Forderungseinzug bei Verkäufer verantwortlich?

    Verwaltung behauptet, der neue Eigentümer wäre für Forderungseinzug bei Verkäufer verantwortlich?: Hallo Zusammen, ich habe im März eine Wohnung von einem privaten Eigentümer gekauft. Der Kauf erfolgte mit Eintragung Ende März. Nun hat der...
  4. Eigentumswohnung verkaufen. Wer zahlt Notar, Grundbuchamt üblicherweise?

    Eigentumswohnung verkaufen. Wer zahlt Notar, Grundbuchamt üblicherweise?: Ich will meine Eigentumswohnung verkaufen. Dabei fallen ja neben Gewinnversteuerung auch Kosten für Notar, Grundbuchamt, noch etwas? an. Gibt es...
  5. Zustimmung baul.Veränderung erford.wenn schon VOR dem Kauf vorhanden

    Zustimmung baul.Veränderung erford.wenn schon VOR dem Kauf vorhanden: Angenommen in einem Mehrfamilienhaus wurde durch einen Eigentümer eine bauliche Veränderung vorgenommen. Dass dazu die Zustimmung der übrigen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden