Zutritt des VM bei gemietetem 1Fam.Haus

Dieses Thema im Forum "Insider Forum" wurde erstellt von Motzerella1, 10.04.2014.

  1. #1 Motzerella1, 10.04.2014
    Motzerella1

    Motzerella1 Gast

    Hallo , Leute - Darf unser Vermieter an der Hausmauer unseres von ihm gemieteten Hauses einfach Krach machen (stundenlang) ohne dass er die Arbeiten vorher angekündigt hat ? Er hatte für die Erledigung sich jahrelang Zeit genommen.
    Müssen wir diese Sachen ohne Vorankündigung dulden? Ähnliches hatte ich schon mal hier berichtet!
    Gibt es irgendwo was schriftliches, das ich ihm zeigen könnte? Danke Motzerella1
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    6.706
    Zustimmungen:
    1.247
    Das hängt von verschiedenen Faktoren ab, z.B. von der Einwirkung auf die Mietsache. Dafür wäre wichtig, was eigentlich genau vermietet ist (Wohnung, Haus, Grundstück) und wie sich dieser "Krach" genau darstellt. Tagsüber ist es nun mal gelegentlich laut.

    Auch die Dringlichkeit der Arbeiten wäre ein interessanter Faktor. Auch wenn etwas schon jahrelang geplant ist, kann es ganz plötzlich jetzt und sofort dringend zu erledigen sein.

    Eine pauschale Antwort "Ist (nicht) erlaubt." wirst du nicht bekommen - schon gar nicht bei deiner Schilderung.
     
  4. #3 Motzerella1, 11.04.2014
    Motzerella1

    Motzerella1 Gast

    Zutritt des VM

    Lieber Andres - Du scheinst selbst VM zu sein - schon alleine höflichkeitshalber könnte man verlangen, dass der VM kurz klingelt und sagt, ich möchte jetzt die anstehenden Arbeiten erledigen, dass ihr Bescheid wisst.
    Vor allem vor dem Hintergrund, dass hier vor Jahren als der VM noch selbst hier gewohnt hat (ruhige Wohnlage)
    schon einmal eingebrochen worden sein soll. Unser VM macht sich durch sein Benehmen doch schon wieder unglaubhaft. In Amerika müßte er damit rechnen, wenn man ihn für einen Einbrecher hält, dass ihm was angetan wird. Ich werde mich in dieser Frage gleich mal an den Mieterschutz wenden.
    Wenn ich gewollt hätte dass hier öfter mal Leute rummachen, wäre ich in ein Mehrfamilienhaus gezogen.
    Wie asehen ander VM oder M das? Bin gespannt - Gruss Motzerella1
     
  5. Duncan

    Duncan
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    19.01.2014
    Beiträge:
    4.373
    Zustimmungen:
    1.412
    Ort:
    Mark Brandenburg
    Ein anderer ehem. Mieter und heutiger auch Vermieter sieht das so, dass ich dich gerade nicht als Mieter haben wollte. Um das Vorgehen deines Vermieters beurteilen zu können fehlen mir die entsprechenden Hintergrundinformationen zum Schadensfall.



    PS: Deine Vorstellungen von "Amerika" sind abstrus.
     
  6. Purple

    Purple Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    15.10.2012
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    4
    Dann würdest du hier anfragen: "Darf der Vermieter uns belästigen?"



    Sei einfach froh, daß er die Sache erledigt.
    Dein Name scheint Programm^^
     
  7. #6 Motzerella1, 11.04.2014
    Motzerella1

    Motzerella1 Gast

    Zutritt des VM ohne vorherige Anmeldung

    Hi, Leute - cool bleiben - über meinen VM haben wir erst nach Einzug so Einiges erfahren und durch sein Benehmen nach einem Verschulden seinerseits gemerkt, wie der drauf ist - wir selber blicken zurück auf Mietzeiten von 1 x 8 Jahre und 1 x 20 Jahre und 1 x 10 Jahre. Wir sind heute noch in netter Verbindung mit ehemaligen Nachbarn und Vermietern. Ich wollte nur wissen, ob irgendwo was dokumentiert ist, was ich ihm zuschicken kann, dass er sich zumindest per Klingeln anmelden kann wenn er auf dem von uns gemieteten Grundstück aufhält.
    Besonders unter dem Aspekt, dass hier schon einmal eingebrochen worden sein soll !

    Gruss Motzerella1
     
  8. Duncan

    Duncan
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    19.01.2014
    Beiträge:
    4.373
    Zustimmungen:
    1.412
    Ort:
    Mark Brandenburg
    Warum sprichst du deinen Vermieter nicht einfach drauf an? Nach deiner Aussage hattest du doch den ganzen Tag Gelegenheit dazu. Dann müsste auch keiner rätseln um was es eigentlich geht.
    Es gibt Szenarien da geh ich einfach mitten in der Nacht mit einer Axt in die Wohnung meiner Mieter. Bei anderen Gelegenheiten schicke ich auch einfach nur eine E-Mail, man möge mich doch bitte mal zur Geschäftszeit anrufen um einen Termin für Irgendwas in ein paar Wochen zu vereinbaren.
     
  9. #8 Bürokrat, 11.04.2014
    Bürokrat

    Bürokrat Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    01.01.2014
    Beiträge:
    782
    Zustimmungen:
    0
    Die Axt ... du Schelm ... Von solchen Szenarien träume ich auch manchmal...
     
  10. Duncan

    Duncan
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    19.01.2014
    Beiträge:
    4.373
    Zustimmungen:
    1.412
    Ort:
    Mark Brandenburg
    pfft - woran du nur wieder denkst. Wobei, ich hätte da eine Mieterin( 92/58/88) für dich, da könntest dein Glück probieren.:91:



    92 Jahre, 58m², seit '88 wohnt die da.
     
  11. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    6.706
    Zustimmungen:
    1.247
    Wollen wir jetzt Benimmregeln diskutieren? Du hast nach "müssen" und "dürfen" gefragt und noch ein paar weitere formale Begriffe eingeworfen.

    Statt auf die Ansätze einzugehen, die ich in meinem Beitrag genannt habe und die möglicherweise zu einer konstruktiven Antwort führen, willst du lieber motzen. Darauf habe ich keine Lust.
     
  12. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    7.728
    Zustimmungen:
    330
    Zutritt(?) des VM

    Motzerella1:

    "schon alleine höflichkeitshalber könnte man verlangen, dass der VM kurz klingelt und sagt, ich möchte jetzt die anstehenden Arbeiten erledigen, dass ihr Bescheid wisst."
    - Wie schön, dass Du die Antwort auf Deine Frage selbst schon weisst.

    "In Amerika müßte er damit rechnen, wenn man ihn für einen Einbrecher hält, dass ihm was angetan wird."
    - In Südafrika wurde durch die Tür geschossen...

    "Ich werde mich in dieser Frage gleich mal an den Mieterschutz wenden."
    - Eine gute Idee: Die spendieren Dir dann einen Wachmann.

    "Wenn ich gewollt hätte dass hier öfter mal Leute rummachen, wäre ich in ein Mehrfamilienhaus gezogen."
    - Niemand hält Dich davon ab, in eine tiefer gelegene Schublade umzuziehen.
     
  13. #12 Motzerella1, 12.04.2014
    Motzerella1

    Motzerella1 Gast

    Zutritt durch Vermieter ohne Vorankündigung

    Hallo - Berny - vielleicht habe ich meine Frage falsch formuliert - oder macht ihr als VM das auch so ?
    Ich wollte nur von jemand wissen, ob ich als Mieter nicht das Recht habe von meinem Vermieter Bescheid zu bekommen b e v o r er die Mietsache (in diesem Fall 1 1Fam.-Haus mit Garage und Stellplatz direkt vor dem Haus mitgemietet) betritt. Immerhin arbeitet mein Mann im " Home office " und muß Telefonkonferenzen halten. Da stören Schleifgeräusche an den Fenstern im 1 Stockwerk drunter schon gewaltig.
    Wir sind schon auf der Suche nach einer neuen Bleibe besonders da genau dieser VM nach einem Wasserschaden (der Verursacher war der Vermieter - schlechtes Material eingebaut) ) uns nach der Frage der Schadenregulierung (Trocknung, Neuanstrich) geantwortet hat, dass wir ja ausziehen könnten.
    Bis dann - wie bereits erwähnt, ich stehe heute noch in guter Verbindung mit ehemaligen VM und Nachbarn,
    Motzerella1
     
  14. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    7.728
    Zustimmungen:
    330
    Wie meinst Du das?
     
  15. Wubbu

    Wubbu Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.01.2012
    Beiträge:
    518
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Motzerella1,

    vielleicht wäre es hilfreich, wenn Du einmal detailliert beschreibst, was genau der Vermieter nun gemacht hat. Alles andere führt, wie Du merkst, zu Missverständnissen.
     
  16. #15 immodream, 12.04.2014
    immodream

    immodream Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    05.05.2011
    Beiträge:
    2.207
    Zustimmungen:
    459
    Hallo Motzerella1 ,
    du verrätst uns ja nicht , wie dich dein Vermieter geärgert hat.
    Wenn ich Samstagsmorgens den Rasen mähe, klingele ich nicht bei 20 Mietern an und frage um höfliche Erlaubnis, rasenmähen zu dürfen oder einige Löcher mit dem Bohrhammer in eine Wand zu bohren.
    Grüße
    Immodream
     
  17. #16 Motzerella1, 13.04.2014
    Motzerella1

    Motzerella1 Gast

    Zutritt des VM - unangekündigt -

    Berny - Wie ich das meine ? so, wie ich es beschrieben habe - zB. einfach auf einem Grundstück das Du vermietet hast, und in dem schon mal eingebrochen worden sein soll, Dich aufzuhalten, ohne vorher dem Mieter mal kurz Bescheid zu sagen. Gruss Motzerella1
     
  18. #17 Bürokrat, 13.04.2014
    Bürokrat

    Bürokrat Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    01.01.2014
    Beiträge:
    782
    Zustimmungen:
    0
    Das mit dem Einbruch ist doch hier völlig irrelevant, wenn der VM auf seinem Grundstück etwas zu erledigen hat ist es natürlich schön wenn er das vorher dem Mieter ankündigt. Bei größeren Renovierungen sollte das auch etwas vorher geschehen. Aber wenn ich eine kleinere Arbeit erledige, die vielleicht einen halben Tag oder so dauert informiere ich vorher auch nicht alle Mieter, da käme ich ja zu nichts anderem mehr, insbesondere dann nicht wenn schon mal mit einem Mieter gesprochen wurde dass ich irgendwann das vorliegende Problem beseitige d.h. repariere. Im übrigen sollte das Verhältnis M/VM im Normalfall so eine "Belastung" aushalten können.
    Deine Haltung dass der VM das Grundstück erst nach rechtzeitiger Vorankündigung betreten darf weil du angst vor einbrechern hast halte ich ehrlich gesagt schon für etwas überzogen. Im übrigen hättest du wegen der Lärmbelästigung ja mit dem VM sprechen können statt hier zu posten...
     
  19. Duncan

    Duncan
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    19.01.2014
    Beiträge:
    4.373
    Zustimmungen:
    1.412
    Ort:
    Mark Brandenburg
    Ich hab den schweren Verdacht, dass der VM einfach ohne weitere Rücksprache die erforderlichen Arbeiten ausführt, weil ein Kontakt zu seiner Mieterin Motzerella1 ihm in der Vergangenheit neben viel Zeit für sinnfreie Erklärungen auch etliche Nerven gekostet hat. Und bevor er eine besonders schmerzhafte Form eines 211ers verübt, wird halt lieber stillschweigend gearbeitet und sich über jede Minute gefreut die man dies in Ruhe tun kann.
     
  20. Jobo45

    Jobo45 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.02.2010
    Beiträge:
    1.295
    Zustimmungen:
    90
    Toll was da nun alles wieder reinintepretiert wird.
    Es geht in dem Tread um eine 1 Familien Haus !
    Also brauch ich nicht bei 20 Mietern klingeln und es geht auch nicht um eine vereinbarte Tätigkeit die regelmäßig durch den VM erfolgt, wie möglich z.B. das Rasenmähen.

    Ich denke sehr wohl dass der VM Hausfriedensbruch handelt, da der VM in das "befriedeten Besitztum" eingedrungen ist.

    § 123 Hausfriedensbruch
    (1) Wer in die Wohnung, in die Geschäftsräume oder in das befriedete Besitztum eines anderen oder in abgeschlossene Räume, welche zum öffentlichen Dienst oder Verkehr bestimmt sind, widerrechtlich eindringt, oder wer, wenn er ohne Befugnis darin verweilt, auf die Aufforderung des Berechtigten sich nicht entfernt, wird mit Freiheitsstrafe bis zu einem Jahr oder mit Geldstrafe bestraft.

    Demnach erwarte ich vom VM dass er sich vorher anmeldet und das zeitnah. Damit ist auch nicht gemeint dass der VM sagt, das mache ich im nächsten Jahr und kommt dann wann er will einfach mal vorbei.
     
  21. Duncan

    Duncan
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    19.01.2014
    Beiträge:
    4.373
    Zustimmungen:
    1.412
    Ort:
    Mark Brandenburg
    @ Jobo: vergiss den subjektiven TB nicht, sonst könnte ein StA dir mal so einiges erklären.

    Ich gehe hier von einem durch und durch vergifteten Verhältnis aus. Und nach bisheriger Schilderung hat da mind. 1 Seite nicht am Arsen gespart.
    Aber ein paar gegenseitige Anzeigen machen sich sicher gut um zu belegen, dass das Vermieter-Mieter-Verhältnis so zerrüttet ist, dass eine Fortsetzung des Mietverhältnisses nicht zuzumuten ist. :91:
     
Thema:

Zutritt des VM bei gemietetem 1Fam.Haus

Die Seite wird geladen...

Zutritt des VM bei gemietetem 1Fam.Haus - Ähnliche Themen

  1. Besichtigungsrecht des VM bei Verdacht auf Beschädigung

    Besichtigungsrecht des VM bei Verdacht auf Beschädigung: Hallo zusammen, wie ich erfahren habe gab es bei meinen Mietern Anfang der Woche einen Polizeieinsatz. Wie ich dann erfuhr lag es daran dass der...
  2. Kautionszugriff des VM

    Kautionszugriff des VM: Hallo zusammen, ich hätte mal ein paar Fragen zur Kaution. Bei der Übergabe der Wohnung wurde vom VM ein Übergabeprotokoll angefertigt, dass...
  3. Gewerbe in einem gemieteten Haus.... was tun ?

    Gewerbe in einem gemieteten Haus.... was tun ?: Hätte mal eine kurze Frage. Ein Mieter hat in einem gemieteten Haus einen Mietvertrag für Wohnraum. Wie ich nun erfahre betreibt er von dort aus...
  4. Auskunft an VM aktuell gemeldete Personen, WohnungsgeberBescheinigung

    Auskunft an VM aktuell gemeldete Personen, WohnungsgeberBescheinigung: Hallo ihr Lieben, Wir haben ja durch die Kripo erfahren dass in unserem Nebenhaus Mieter gemeldet sind die uns nicht bekannt sind aber der Kripo...