Zuzahlung/Kostenübernahme der renovierung bei bestehendem Mietverhältnis.

Dieses Thema im Forum "Renovierung" wurde erstellt von Firefighter, 01.01.2009.

  1. #1 Firefighter, 01.01.2009
    Firefighter

    Firefighter Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    23.10.2006
    Beiträge:
    146
    Zustimmungen:
    0
    Hi!

    Ich hab mal so 2-3 Fragen, weil mir kurioserweise nie langweilig wird, mit den Wohnungen...

    In diesem Fall handelt es sich um eine MWohnung, die meine Frau von ihrer Oma geerbt hat. Sie befindet sich im Ruhrpott, und wir wohnen nahe Hannover (deswegen ist leider nix mit eben gucken).
    Die Mieter dieser Wohnung wohnen wohl seit ca. 8 Jahren dort und möchten nun ein wenig renovieren. -> wann dies das letzte Mal passiert ist und wie das Übergabeprotokoll aussah recherchiere ich gerade, wird dort durch den Verwalter erledigt.
    Nun möchten sie die Fliesen im Flur raushauen und dort Laminat reinlegen, die Fliesen sind wohl schon etwas älter, und beschädigt.
    Weiterhin bedarf wohl das Bad einer Erneuerung.
    Da meine Frau mit den Mieter gesprochen hat, kann ich es leider nicht ganz im Detail wiedergeben. Wenn ich es richtig verstanden habe, möchten sie die Arbeiten wohl selbst durchführen und möchten von uns halt nen Kostenzuschuss (würd ich als Mieter wohl auch wollen).
    Meine Frage ist nun, inwieweit man rechtlich verpflichtet ist, was zu tun, wieviel üblicherweise dazugegeben wird und auf was man sonst so achten muss.
    Eine Besichtigung der Wohnung um mich selber zu überzeugen was gemacht werden muss/soll ist geplant, damit man weiß, worüber man spricht.

    Wäre füe Hilfe sehr dankbar.

    Grüße und ein frohes Neues Jahr!
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 lostcontrol, 02.01.2009
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.617
    Zustimmungen:
    840
    darauf würde ich mich auf keinen fall einlassen!
    wir hatten wegen sowas schon mal 'nen schaden von 25.000 euro.
    und das war KEINE badezimmersanierung!

    gerade beim bad muss man aufpassen: wenn das nicht vom meister gemacht wird (elektro, installationen) kann die versicherung massiven ärger machen - sie zahlt dann nämlich im schadensfall (kabelbrand, wasserschaden) einfach nicht...

    kostenzuschuss? wieso das denn?
    im gegenteil!
    modernisierungskosten sind umlagefähig!

    fliesen gegen laminat tauschen?
    damit ihr dann künftig alle 10 jahre neue böden verlegen müsst?
    würd ich nicht machen.
    wenn dann fliesen gegen fliesen.
    wäre sonst ja auch 'ne wertminderung der wohnung.
     
  4. malloy

    malloy Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.06.2008
    Beiträge:
    405
    Zustimmungen:
    0
    eben, die holen wenn du pech hast den billigsten laminat aus dem baumarkt, habe ich kürzlich für 3,50/qm beim rot-orangenen ya-ya-yeappie-yay-yey-markt gesehen, klöppeln den selber falsch verlegt und beschädigt ohne dampfsperre o.ä. im halbdunkel rein, und du sollst für deren pressspanschrott auch noch bezahlen?

    umgestaltungen und renovierungen sind ihr privatvergnügen und sowas nur mit eurer genehmigung erlaubt. ich würde auf fachbetriebe mit nachweis bestehen und festhalten, dass ihr euch bei mv-ende das recht vorbehaltet, auf rückrüstung in den urzustand auf deren kosten zu bestehen. insb. wenn fachlich und ästhetisch nicht korrekt ausgeführt, ein muß! ob ihr den kram unentgeltlich übernehmt statt auf eine teure rückrüstung durch sie zu bestehen, wenn es fachlich und optisch ok ist, bleibt ja verhandlungssache... aber bezahlen würde ich dafür nichts, weder so noch so!

    wenn sie unbedingt wollen, sollen sie halt laminat auf den fliesen verlegen, sofern schadfrei wieder rückrüstbar (was ich aber bezweifle: wg. abschlußrandleisten holz auf fliesensockeln, türkürzungen etc.)
     
  5. #4 lostcontrol, 03.01.2009
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.617
    Zustimmungen:
    840
    lasst euch doch mal bilder schicken. aber nicht nur von den mietern, sondern auch von der hausverwaltung (sonst kriegt ihr nur katastrophen-bilder zu sehen).

    wie alt sind denn die fliesen? und was für schäden gibt's da?
    ich würde niemals fliesen gegen laminat tauschen, jedenfalls ganz sicher nicht im flur. fliesen sind mit sicherheit robuster und stabiler als laminat (das einen zeitwert von - je nachdem - nur 10 bis 15 jahren hat.
    fliesen sind auch hochwertiger, d.h. der wert der wohnung würde da auch sinken.

    zudem: hast du schon mal bodenfliesen rausgehauen? weisst du wie der boden darunter aussieht?
    um laminat verlegen zu können, brauchst du einen entsprechenden untergrund. der ist dann ganz schnell mal deutlich teurer als das laminat. wenn du fliesen raushaust, wirst du mit an sicherheit grenzender wahrscheinlichkeit erstmal neuen estrich verlegen/giessen müssen. das ist ziemlich teuer. und sollte unbedingt vom fachmann gemacht werden, sonst hast du damit auf jahrzehnte hinaus ärger.

    zudem ist enorm wichtig, dass auf trittschallschutz geachtet wird. die mieter darunter bekommen das zu spüren, wenn da fliesen gegen laminat getauscht werden, selbst wenn ein guter trittschallschutz verlegt wird, es wird IMMER lauter sein als die fliesen.

    je nachdem kann sowas schnell mal 5-stellig werden.
    und vieles MUSS unbedingt vom profi gemacht werden (wie ich oben schon geschrieben habe). ich würde das unter garkeinen umständen den mietern überlassen, da gibt's viel zu viele stolperfallen.
    in badezimmern sollte auch unbedingt der profi fliesenlegen. da geht ganz schnell mal wasser durch, wenn das nicht fachmännisch gemacht ist, und dann ist ärger unvermeidbar.

    ausserdem gilt hier: gemietet wie gesehen.
    wenn das badezimmer funktioniert, gibt es keinen grund es zu sanieren.
    nur weil die fliesen den mietern nicht mehr gefallen? sie haben das bad so angemietet...
    was wenn die mieter dann pinkfarbene fliesen aussuchen? und du bei ihrem auszug nochmal sanieren musst, weil du die wohnung so nicht mehr vermietet bekommst?

    du bist nur verpflichtet etwas zu tun, wenn die funktion nicht mehr gegeben ist.
    über geschmack kann man streiten. klar ist 70er-design nicht jedermanns sache, aber solange die funktion gegeben ist, hat der mieter keinen anspruch auf erneuerung.

    wenn das bad vor 8 jahren für die mieter ok war, was stört sie jetzt daran?
     
  6. #5 Firefighter, 04.01.2009
    Firefighter

    Firefighter Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    23.10.2006
    Beiträge:
    146
    Zustimmungen:
    0
    Das war schonmal sehr hilfreich, danke.
    Werde das mit den Fotos mal versuchen und später berichten, was passiert.
     
Thema: Zuzahlung/Kostenübernahme der renovierung bei bestehendem Mietverhältnis.
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. zuzahlung badumbau

    ,
  2. Kostenübernahme bei Renovierung

    ,
  3. laminat mietwohnung kostenübernahme

    ,
  4. renovierung zuzahlung vom mieter,
  5. mieter zuzahlung renovierung,
  6. zuzahlungen bei renovierung des badezimmers,
  7. zuzahlung bei mietwohnung,
  8. Kostenübernahme renauvieren Mieter,
  9. zuzahlung vom vermieter bei renovierungen,
  10. Abwasser Neuverlegung Kostenübernahme,
  11. Zuzahlungen Mieter für SAnierung an Vermieter,
  12. zuzahlung renovierung vermieter badezimmer,
  13. Renovierung im Übernahmevertrag durch Nachunternehmer bezahlt Buchungssatz?,
  14. übernahmevertrag laminatboden vom vermieter,
  15. kostenübernahme laminat durch vermieter,
  16. übernahme der grundrenovierung eines badezimmers,
  17. vermieter umbau mieter zuzahlung,
  18. vermieter zuzahlung auf boden,
  19. erneuerung elektrik bestehendes mietverhältnis,
  20. bad sanierung nach wasserschaden kosten übernahme,
  21. mieterzuzahlung umbauten,
  22. kostenübernahme badrenovierung,
  23. zuzahlung bei umbau mieter,
  24. genossenschaftswohnung aufzahlung für fliesen,
  25. kosten übernahme laminat vermieter
Die Seite wird geladen...

Zuzahlung/Kostenübernahme der renovierung bei bestehendem Mietverhältnis. - Ähnliche Themen

  1. Abwicklung eines seit einem Jahr gekündigtes Mietverhältnises

    Abwicklung eines seit einem Jahr gekündigtes Mietverhältnises: Hallo Zusammen, ich habe derzeit ein besonderes Schmankerl-Mietverhältnis abzuwickeln, und möchte Euch gerne daran teilhaben lassen, bzw. möchte...
  2. Mängelbeseitigung/Schönheitsreparaturen/Renovierun g?

    Mängelbeseitigung/Schönheitsreparaturen/Renovierung?: Hallo, da ich nun in der nächsten Woche ausziehe, stellen sich mir noch einige Fragen zur Renovierung/Ausbesserung der Wohnung. Der Textumfang...
  3. Mietvertrag - Individualvereinbarung - Renovierung bei Auszug

    Mietvertrag - Individualvereinbarung - Renovierung bei Auszug: Liebe Forum Mitglieder, ich bitte euch freundlich um Eure Einschätzung bei folgendem, fiktiven Fall. Die Suche im Forum hat mich bisher nicht zu...
  4. Renovierung statt Miete

    Renovierung statt Miete: Wenn ich einem Mieter die Miete (400€) kalt für zwei Monate erlasse, mit der Bedingung, dass er die (zugegebenermaßen etwas ramponierte Wohnung)...
  5. Renovierung absetzen von Steuer

    Renovierung absetzen von Steuer: Hallo, Ich möchte mein altes Haus grundlegend renovieren & modernisieren und dabei die Kosten (wenn möglich alle) als Erhaltungsaufwendungen...