Zwangsversteigerung eines Mehrfamilienhauses. Ich hätte gerne eure Meinung dazu

Diskutiere Zwangsversteigerung eines Mehrfamilienhauses. Ich hätte gerne eure Meinung dazu im Versteigerung Forum im Bereich Immobilien Forum; ... und ein paar Infos fehlen mir auch. Es handelt sich um folgendes Objekt:...

  1. #1 Easy841, 09.08.2016
    Easy841

    Easy841 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    18.02.2015
    Beiträge:
    226
    Zustimmungen:
    61
    ... und ein paar Infos fehlen mir auch.
    Es handelt sich um folgendes Objekt:

    https://www.immobilienscout24.de/ex...searchId=62f38105-1119-3c48-8ecf-a7754eea4a94


    Laut Gutachten bewohnt der Noch-Eigentümer die mittlere Etage. Alle anderen Wohnungen sind leer.
    Über die Risiken, die es geben kann, wenn der Voreigentümer nicht auszieht habe ich mich schon reichlich belesen. Was ist aber mit den Wohnungen, die er selbst nicht bewohnt? Kann es da noch unerwartete Probleme geben?
    Muss ich sonst noch auf etwas bestimmtes achten oder hat noch jemand einen Tipp für mich, der viell. Erfahrungen mit Zwangsversteigerungen hat?

    Vielen Dank und euch allen einen schönen Abend!
    Easy
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 immobiliensammler, 09.08.2016
    immobiliensammler

    immobiliensammler Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    17.09.2015
    Beiträge:
    2.684
    Zustimmungen:
    1.648
    Ort:
    bei Nürnberg
    Hallo Easy,

    also erst einmal sind die Risiken die Gleichen wie bei einem Hauskauf, nur dass es bei der Zwangsversteigerung keine Haftung für versteckte Mängel gibt. Andererseits hat es schon eine Besichtigung durch den Gutachter gegeben, der evtl. schon mal - hoffentlich - offensichtliche Mängel entdeckt hat. Dazu mal einen Blick in das Gutachten werfen - gilt natürlich nur, wenn der Gutachter auch rein gelassen wurde. Und dann natürlich nach Möglichkeit auch selbst noch besichtigen.

    Wenn man Dir Übles will dann könnten plötzlich Mietverträge auftauchen die einen Monat vor dem Termin zu 1 €/qm mit irgendwelchen entfernten Verwandten abgeschlossen wurden - aber man soll den Teufel nicht an die Wand malen.

    Weiter scheint mir die Angabe von 75.000 Euro im Expose bei einem Verkehrswert von 150.000 Euro klärungsbedürftig. Ist das schon der zweite Termin (dann wäre die Frage, warum das Objekt im ersten Termin niemand wollte, würden bei mir erst mal die Warnlampen angehen) oder ist die die Versteigerung betreibende Bank bereit, einen Zuschlag zu 50 % vom VKW zu akzeptieren?
     
  4. #3 Easy841, 09.08.2016
    Easy841

    Easy841 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    18.02.2015
    Beiträge:
    226
    Zustimmungen:
    61
    Wir wohnen hier sehr ländlich, viele Häuser stehen leer.
    Ich denke, dass das der Grund dafür ist, dass der Preis niedrig angesetzt ist. Das Gutachten habe ich- und natürlich auch gelesen. Der angegebene Preis ist mir aber- da keine Besichtigung möglich war zu hoch.

    Laut Makler gibt es aber nicht sehr viele Interessenten - vielleicht hab ich ja Glück und bekomme es günstig. Wenn nicht, dann nicht
     
  5. #4 Easy841, 09.08.2016
    Easy841

    Easy841 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    18.02.2015
    Beiträge:
    226
    Zustimmungen:
    61
    Ach ja, der zweite Termin ist es auch.

    Dieses Objekt ähnelt meinem 1. MFH- deshalb würde ich mich gern daran versuchen.
     
  6. #5 immobiliensammler, 09.08.2016
    immobiliensammler

    immobiliensammler Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    17.09.2015
    Beiträge:
    2.684
    Zustimmungen:
    1.648
    Ort:
    bei Nürnberg
    Wenn es keine Innenbesichtigung gab kaufst Du eben die Katze im Sack, kann gut gehen - muss aber nicht! Da ist es gut, wenn man das nötige Kapital für Renovierungs-/Sanierungsarbeiten in der Hinterhand hat oder eben viel selbst machen kann!
     
  7. #6 Easy841, 09.08.2016
    Easy841

    Easy841 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    18.02.2015
    Beiträge:
    226
    Zustimmungen:
    61
    Wenn es im Gutachten heißt: Zwangsverwaltung wurde angeordnet- kann dann der Besitzer überhaupt noch Mietverträge mit irgendwem machen?
     
  8. #7 Akkarin, 09.08.2016
    Akkarin

    Akkarin Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.11.2013
    Beiträge:
    1.654
    Zustimmungen:
    790
    Nein kann er nicht, nur der Zwangsverwalter darf das dann noch. Am besten liest du mal von Matthias Renner - Die Eigentumswohnung Auswahl und Kauf von Immobilien in der Zwangsversteigerung. Da ist das ganze Prozedere drin erklärt.
     
  9. #8 Easy841, 09.08.2016
    Easy841

    Easy841 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    18.02.2015
    Beiträge:
    226
    Zustimmungen:
    61
    Danke für die Empfehlung, aber die Versteigerung ist Freitag. Ich vermute, dass ich das vorher nicht mehr durch kriege :-D
    Aber es beruhigt mich schon mal ungemein, dass keine Mietverträge aus dem Nichts mehr geschlossen werden können.
     
  10. Duncan

    Duncan
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    19.01.2014
    Beiträge:
    5.435
    Zustimmungen:
    2.341
    Ort:
    Mark Brandenburg
    kleine Berichtigung.

    Abwägung: Preis, örtliche Gegebenheiten, genauerer Zustand nach eigener Inaugenscheinnahme, persönliche Situation.
    Kann ein guter Schnapper werden, dich aber auch das letzte graue Haar kosten.
     
  11. Anzeige

    Vielleicht wirst du HIER Antworten finden.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. #10 Easy841, 12.08.2016
    Easy841

    Easy841 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    18.02.2015
    Beiträge:
    226
    Zustimmungen:
    61
    Kurze Aktualisierung: Die Problematik hat sich erledigt, da es mit 75.500 € für meinen Geschmack ohne Besichtigung zu teuer geworden ist.
    Keine grauen Haare aufgrund dessen also ☺
     
  13. Pitty

    Pitty Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.12.2012
    Beiträge:
    3.902
    Zustimmungen:
    453
    Wer nicht wagt, gewinnt nicht.
     
Thema:

Zwangsversteigerung eines Mehrfamilienhauses. Ich hätte gerne eure Meinung dazu

Die Seite wird geladen...

Zwangsversteigerung eines Mehrfamilienhauses. Ich hätte gerne eure Meinung dazu - Ähnliche Themen

  1. Mietvertragssituation ungeklärt bei Zwangsversteigerung

    Mietvertragssituation ungeklärt bei Zwangsversteigerung: Hallo zusammen, interessiere mich für einen Tiefgaragenstellplatz (Sondereigentum in einem Wohnhaus), der demnächst in die Zwangsversteigerung...
  2. Lt Nachbarn nutzt VM gerne Eigenbedarf als Kündigungsgrund

    Lt Nachbarn nutzt VM gerne Eigenbedarf als Kündigungsgrund: Super... meine Nachbarin kam gestern kurz zum Quatschen und erwähnte nebenbei, das der Vormieter unseres Häuschens dem VM wohl schon länger ein...
  3. Eigentümerwechsel eines Mehrfamilienhauses, was passiert mit den Versicherungen, Strom, Gas usw..

    Eigentümerwechsel eines Mehrfamilienhauses, was passiert mit den Versicherungen, Strom, Gas usw..: Guten Abend, ich habe leider paar Fragen, wo ich nicht weiter weiß. Tut mir leid. Mache das alles hier zum ersten mal. Es steht bald ein...
  4. Mehrfamilienhaus als Kapitalanlage in Kleinstadt lohnenswert?

    Mehrfamilienhaus als Kapitalanlage in Kleinstadt lohnenswert?: Hallo Vermieter Community, ich lese hier im Forum schon seit längerem passiv mit und habe wieder einmal eine Frage zu einem eventuelle Investment...
  5. Müllmengenerfassungsysteme für Mehrfamilienhäuser

    Müllmengenerfassungsysteme für Mehrfamilienhäuser: Müll ist wohl mit eines der leidigsten Themen bei Mietern und Vermietern. Egal wie man es dreht und wendet, wenn nicht jede Partei eigene...