Zwei Hauptmieter, ein Untermieter, ein Vertrag, Kündigung

Dieses Thema im Forum "Kündigung" wurde erstellt von Sebi, 18.06.2009.

  1. Sebi

    Sebi Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    18.06.2009
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Zwei Hauptmieter, ein Untermieter, Kündigung
    Hallo,
    ich würde gerne meinem Untermieter (unmöbliertes Zimmer, Nutzungsrecht Küche/Bad/Flur) kündigen. Im Vertrag ist eine Kündigungsfrist von einem Monat vereinbart. Leider sind wir in der Wohnung zwei Hauptmieter und haben beide unsere Unterschrift unter den Untermietvertrag gesetzt. Nun ist aber sicher, dass mein Mit-Hauptmieter die Kündigung des Untermieters sperren wird, wenn er die Möglichkeit dazu hat. Kann ich "unserem" Untermieter auch ohne die Zustimmung des anderen Hauptmieters kündigen, oder sind wir eine Art Gesamtgläubiger ?
    Vielen Dank!
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. RMHV

    RMHV Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.07.2005
    Beiträge:
    3.747
    Zustimmungen:
    61
    Nein... Eine Kündigung muss grundsätzlich von allen an alle erklärt werden.

    Dass die Vermieter auch Gesamtgläubiger sind hat für die Kündigung keine Bedeutung.
     
  4. Sebi

    Sebi Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    18.06.2009
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Vielen Dank für die Antwort.
    Möglicherweise habe ich aber doch einen Anspruch gegen meinen Mit-Hauptmieter auf Zustimmung zur Kündigung ? Es kann ja nicht sein, dass ein Vermieter seinen Untermieter nicht los wird (zudem, wenn er mit ihm zusammen wohnt), nur weil noch eine weitere Person als Vermieter auftritt. Ich habe ja eine Kündigungsfrist eben von einem Monat, für den Fall, dass ich an diese Person (ohne weitere Gründe) nicht mehr vermieten will...die würde so ja ad absurdum geführt... :help
     
  5. RMHV

    RMHV Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.07.2005
    Beiträge:
    3.747
    Zustimmungen:
    61
    Das ist auch nicht so... es müssen sich nur die beiden Beteiligten einigen.


    Auch wenn ich mich wiederhole: wer gemeinsam Verträge abschließt kann auch nur gemeinsam kündigen.

    Ob die Vereinbarung einer Kündigungsfrist von 4 Wochen überhaupt wirksam ist, soll erst mal offen bleiben.
     
  6. Sebi

    Sebi Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    18.06.2009
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Okay, vielen Dank für die erneute Antwort und eine Entschuldigung für die Behaarlichkeit.

    Ein weiterer Ansatzpunkt:
    Der Vermieter hat den Abschluss des Untermietvertrags nicht genehmigt (auch nicht versagt, er wurde schlicht nicht gefragt). Dies macht den Vertrag ja nichtig, oder ? Oder wäre es damit getan, dass dann unser Vermieter genehmigt (mein anderer Hauptmieter würde Ihn sicher drum bitten) ? Ich denke doch wohl nicht. Es müsste einer neuer Vertrag geschlossen werden, was ich natürlich nicht täte.
    Oder wäre es dennoch ein formlos wirksamer, da faktischer Vertrag (bisher über ein Jahr) gewesen, der entsprechend der Kündigungsfristen erstmal fortbestehen würde ?

    Danke nochmal! :garfield
     
  7. #6 lostcontrol, 19.06.2009
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.617
    Zustimmungen:
    840
    dir ist schon klar, dass das ein grund für eine fristlose kündigung der wohnung ist?

    nein, wieso?
    aber es bedeutet einen vertragsbruch der beiden hauptmieter...

    wenn der vermieter die untervermietung rückwirkend genehmigt, warum sollte dann ein neuer vertrag geschlossen werden müssen?

    ich fürchte du wirst mit dem untermieter leben müssen, solange dein partner-hauptmieter sich weigert ihm zu kündigen. mitgefangen, mitgehangen.

    aber es scheint ja so, als wärst du mit der derzeitigen situation unzufrieden, dein verhältnis sowohl zum anderen hauptmieter als auch zum untermieter scheint ja nicht das beste zu sein, warum suchst du dir dann nicht einfach was anderes?
    ich weiss, das klingt hart, aber vermutlich ist das die einzig sinnvolle variante.
    wobei es auch hier schwierig sein kann auszuziehen, denn auch mieterseits gilt, dass ihr nur gemeinsam kündigen könnt...
     
  8. RMHV

    RMHV Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.07.2005
    Beiträge:
    3.747
    Zustimmungen:
    61
    Gelegentlich wird Beharrlichkeit auch als Beratungsresitenz bezeichnet. :wink

    Losti hat die weiteren Ausführungen schon zutreffend kommentiert. Meine Wertung würde sicher nicht so freundlich ausfallen.

    Zu einer möglichen Kündigung des Hauptmietverhältnisses noch der Hinweis, dass hier gegen die weiteren Hauptmieter nach § 749 BGB ein Anspruch auf Aufhebung der Gemeinschaft bestehen wird. Ein - möglicher - Ausschluss des Aufhebungsanspruchs dürfte wohl selten vorkommen. Die Mitwirkung sämtlicher Hauptmieter an der Kündigung des Hauptmietverhältnisses könnte jeder der Hauptmieter einklagen. Die Beendigung des Hauptmietverhältnisses dürfte also nicht schwierig sein.
     
Thema: Zwei Hauptmieter, ein Untermieter, ein Vertrag, Kündigung
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. zwei hauptmieter ein untermieter

    ,
  2. untermietvertrag mehrere hauptmieter

    ,
  3. zwei hauptmieter untermietvertrag

    ,
  4. mehrere hauptmieter untermietvertrag,
  5. untermietvertrag zwei hauptmieter,
  6. mehrere Hauptmieter Untermieter,
  7. mehrere hauptmieter,
  8. untermietvertrag 2 hauptmieter,
  9. untermietvertrag bei mehreren hauptmietern,
  10. zwei hauptmieter kündigung,
  11. 2 hauptmieter untermieter kündigen,
  12. zwei hauptmieter einer kündigt,
  13. mehrere hauptmieter einer kündigt,
  14. 2 hauptmieter 1 untermieter,
  15. zwei hauptmieter Kündigung Untermieter,
  16. untermietvertrag bei zwei hauptmietern,
  17. kündigung mehrere hauptmieter,
  18. mehrere hauptmieter kündigung,
  19. 2 hauptmieter untermieter,
  20. 2 hauptmieter ein untermieter,
  21. 2 hauptmieter untermietvertrag,
  22. untermiete zwei hauptmieter,
  23. zwei hauptmieter untermieter kündigen,
  24. zwei hauptmieter untermieter,
  25. untermietvertrag mit zwei hauptmietern
Die Seite wird geladen...

Zwei Hauptmieter, ein Untermieter, ein Vertrag, Kündigung - Ähnliche Themen

  1. Kündigung lebenslanges Wohnrecht

    Kündigung lebenslanges Wohnrecht: Seit 2005 bin ich Eigentümer eines Zweifamilienhauses und mein, seit September verwitweter Vater hat ein eingetragenes Wohnrecht in der...
  2. Mieter von Gewerberaum nicht auffindbar / Kündigung

    Mieter von Gewerberaum nicht auffindbar / Kündigung: Hallo, wir haben schon seit geraumer Zeit mit einem Mieter Probleme wegen unregeläßigen Mietzahlungen, Beleidigung, Sachbeschädigung, Androhung...
  3. Kündigung vor Einzug

    Kündigung vor Einzug: Hallo Zusammen, Eine Dame wollte mir ein Zimmer vermieten, in ihrer Wohnung, in der sie selber aber auch Miete zahlt. Ihre Vermieterin darf auch...
  4. kündigung wegen eigenbedarf

    kündigung wegen eigenbedarf: guten abend, folgender sachverhalt: - wegen eigenbedarf mußte ich mieter nach über 5 jahren mit einer kündigungsfrist von 6 monaten fristgerecht...
  5. Kann ich Mietern irgendwie kündigen?

    Kann ich Mietern irgendwie kündigen?: Hilfe. Ich habe folgendes Problem: Mein Eigenheim ist seit dem letzten Jahr vermietet, da ich wieder zu meinem Mann gezogen bin. Jetzt bin ich im...