Zwei Mietverträge wegen Heimarbeit?

Dieses Thema im Forum "MV - Allgemeine Fragen" wurde erstellt von Erdbeerblond, 13.11.2010.

  1. #1 Erdbeerblond, 13.11.2010
    Erdbeerblond

    Erdbeerblond Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    13.11.2010
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe seit ca. 3 Jahren eine Wohnung an eine Dame mit Kind vermietet, die seit einigen Monaten vorwiegend in Heimarbeit arbeitet. Konkret: Sie ist bei einem Unternehmen angestellt, erledigt allerdings einen Großteil ihrer Arbeit (ich weiß nicht genau, welchen Prozentsatz) von ihrer Wohnung aus. Dagegen habe ich nichts einzuwenden.
    Wir haben einen ganz normalen Mietvertrag über privaten Wohnraum. Jetzt fragt sie nach, ob ich bereit wäre, unser Mietverhältnis so zu ändern, dass ich einen Mietvertrag mit ihrer Firma über das Arbeitszimmer abschließe und über den Rest der Wohnung mit ihr.
    Der Grund dafür sei, dass laut ihrem Steuerberater und laut dem Steuerberater der Firma ansonsten Probleme mit dem Finanzamt auftreten könnten. Mehr Info hat sie mir dazu nicht gegeben.
    Spontan habe ich wenig Lust dazu, mit einer weiteren Mietpartei zu tun zu haben.
    Kann mir jemand sagen, ob das theoretisch rechtmäßig wäre, und vor allem, welche Auswirkungen das auf mich als Vermieter haben könnte (Aufwand, Steuern usw.)?
    Vielen Dank im Voraus!
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. RMHV

    RMHV Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.07.2005
    Beiträge:
    3.747
    Zustimmungen:
    61
    Die Lust sollte sich auch bei weiterem nachdenken nicht einstellen...

    Rechtlich wäre das nicht zu beanstanden. Steuerlich gäbe es keine Auswirkungen für den Vermieter und der zusätzliche Aufwand dürfte sehr überschaubar sein und in der Vereinnahmung einer weiteren Mietzahlung bestehen. Wenn der Arbeitgeber der Mieterin dies wirklich haben will, wird er sicher auch zu einem finanziellen Ausgleich des Aufwands bereit sein. Das sollte alles nicht das Problem werden.

    Viel entscheidender ist, dass der Arbeitgeber den Mietvertrag im Prinzip auch kündigen könnte. Dies würde keinesfalls die Kündigung der (Rest-)Wohnung bedeuten und den Vermieter auch nicht zur Kündigung berechtigen. Man hätte also einen Teil der Wohnung leerstehen. Dieser Leerstand dürfte kaum vermietbar sein. Alternativ könnte auch die Mieterin die restliche Wohnung kündigen und das Arbeitszimmer weiter nutzen. In diesem Fall könnte im Grundsatz ohne Angabe von Gründen vom Vermieter auch das Arbeitszimmer gekündigt werden. Das Problem wäre also irgendwann zu lösen.
    Alles in allem muss man sich die möglichen Probleme nicht unbedingt antun. Selbstverständlich kann man durch entsprechende Verträge alles regeln. Die Frage ist nur, ob man beim Vertragsabschluss wirklich an alles denkt.
     
  4. kathi

    kathi Gesperrt

    Dabei seit:
    20.07.2007
    Beiträge:
    2.158
    Zustimmungen:
    0
    Da kann ich mich RMHV im Groben und Ganzen nur anschliessen: Den Stress würde ich mir nicht geben! Wozu auch? Es ist ja nicht im mindesten dein Problem wie deine Mieterin oder deren AG das mit dem Finanzamt und den Steuern hinkriegen.
    Es sollte steuerlich möglich sein, vorausgesetzt du gibst die Einwilligung, dass die Mieterin einen Raum ihrer Wohnung an ihre Firma untervermietet und die Firma dann der Mieterin diese Räumlichkeit zur Verfügung stellt.
     
  5. #4 lostcontrol, 14.11.2010
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.617
    Zustimmungen:
    840
    wie wär's denn wenn du der dame erlaubst, besagtes zimmer an ihren arbeitgeber unterzuvermieten?
     
  6. #5 armeFrau, 14.11.2010
    armeFrau

    armeFrau Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.12.2009
    Beiträge:
    728
    Zustimmungen:
    0
    Ich würde mich einmal beim FA schlau machen, welche Möglichkeiten es für Vermieter, Mieter, Arbeitgeber gibt.
    Reichte es früher nicht, wenn der Arbeitgeber es dem Arbeitnehmer gegenüber bescheinigte? Wie beide Parteien das dann untereinander abrechnen und vergüten, ist ihre Sache.
     
  7. #6 Erdbeerblond, 14.11.2010
    Erdbeerblond

    Erdbeerblond Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    13.11.2010
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    RMHV und kathi: Danke, Ihr bestätigt meine Bedenken.
    kathi und lostcontrol: Untervermietung ist natürlich eine Möglichkeit; werde ich ihr vorschlagen.
    armeFrau: Was genau meinst du mit bescheinigen?
    Schönen Dank auf jeden Fall schon jetzt einmal für euren wertvollen Input.
     
  8. #7 lostcontrol, 14.11.2010
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.617
    Zustimmungen:
    840
    du kannst die erlaubnis zur untervermietung ja auf genau diesen einen vertragspartner beschränken (falls du sie nicht grundsätzlich erteilen willst). hab ich auch schon gemacht, zwar nur bei einer garage, aber ich hatte deswegen einen RA befragt und der sagte mir das sei grundsätzlich möglich, auch bei wohnungen.

    wenn's nur um die absetzbarkeit des arbeitszimmers von der steuer geht, DAS ist nicht dein problem sondern das der mieterin wie sie das angibt.

    ich kenne einen ähnlichen fall bei dem's um ein "home-office" ging bei dem die firma gerne das arbeitszimmer bezahlen wollte, da wurde das auch per untervermietung gelöst und alle waren glücklich und zufrieden.
     
Thema: Zwei Mietverträge wegen Heimarbeit?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. zwei mietverträge steuer

    ,
  2. mietvertrag mit arbeitgeber und vermieter arbeitszimmer

    ,
  3. HEIMARBEIT FORUM

    ,
  4. HEIMARBEIT FORUM a,
  5. mietvertrag heimarbeit,
  6. heimarbeit miete steuern,
  7. zimmer in zwei wohnungen mieten,
  8. zwei mietverträge steuern,
  9. mietvertrag mit heimarbeiter,
  10. zwei mietverträge wohnraum gewerbe,
  11. heimarbeit
Die Seite wird geladen...

Zwei Mietverträge wegen Heimarbeit? - Ähnliche Themen

  1. Mietvertrag nach Tod des Vermieters beendbar?

    Mietvertrag nach Tod des Vermieters beendbar?: Hallo zusammen, ich bin neu hier und habe eine Frage zur Ausgestaltung eines Mietvertrages. Folgende Situation: Der Eigentümer eines ZFHs lebt...
  2. kündigung wegen eigenbedarf

    kündigung wegen eigenbedarf: guten abend, folgender sachverhalt: - wegen eigenbedarf mußte ich mieter nach über 5 jahren mit einer kündigungsfrist von 6 monaten fristgerecht...
  3. Feuerwehr angerufen wegen laufender Toilette

    Feuerwehr angerufen wegen laufender Toilette: Liebe Forums-Leser, ich habe folgenden Sachverhalt. Gestern abend rief eine Mieterin an. Ihr Toilette würde ständig laufen und wir sollen jemand...
  4. Kündigung wegen Eigenbedarf

    Kündigung wegen Eigenbedarf: Hi, meine Eltern haben sich getrennt, mein Vater ist ausgezogen. Nun ist meine Mutter alleine im Haus. Da sie die Miete alleine nicht aufbringen...
  5. Mietvertrag Garage - kreative Gestaltung möglich ?

    Mietvertrag Garage - kreative Gestaltung möglich ?: Liebe Forumsmitglieder, angenommen es gäbe folgenden Sachverhalt: Bis Mitte diesen Jahres habe ich zu einem MFH die dazugehörige Doppelgarage...