Zwei unfähige/unwillige Verwalter und 19 Monate Hausgeldrückstand

Diskutiere Zwei unfähige/unwillige Verwalter und 19 Monate Hausgeldrückstand im WEG - Allgemeine Fragen Forum im Bereich Wohnungseigentum; Nö, ... vor dem Ersten (ohne nachfolgendes Objekt)! vgl. §57 der deutschen Rechtschreibregeln ..u.U. der zweite Schritt vor dem Ersten. Gemeint...

  1. Nanne

    Nanne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.02.2014
    Beiträge:
    6.412
    Zustimmungen:
    1.304
    ..u.U. der zweite Schritt vor dem Ersten. Gemeint ist ..".vor dem ersten Schritt".
    Egal, groß oder klein, "Deutschstunde" beendet.
     
  2. Anzeige

  3. #22 GJH27, 02.08.2019
    Zuletzt bearbeitet: 02.08.2019
    GJH27

    GJH27 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    20.03.2013
    Beiträge:
    2.033
    Zustimmungen:
    1.377
    Ort:
    Noris
    Ich erhöhe auf §58(1): "ersten" bezieht sich auf das vorhergehende Substantiv "Schritt" - also Kleinschreibung.
     
    Wohnungskatz, Andres und dots gefällt das.
  4. #23 RP63VWÜ, 02.08.2019
    RP63VWÜ

    RP63VWÜ Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    05.11.2018
    Beiträge:
    293
    Zustimmungen:
    200
    Wo ist @dots , wenn man ihn mal braucht? :52:
    Für mich gilt hier analog:
    "Mache, bevor Du die großen Schritte übst, erst einmal die kleinen."
    Niemand (zumindest ich nicht) kommt da doch auf die Idee, nur auf Grund des Artikels das Adjektiv zum Substantiv zu vergewaltigen.
    Isn't it?
     
    Wohnungskatz und Nanne gefällt das.
  5. #24 RP63VWÜ, 02.08.2019
    RP63VWÜ

    RP63VWÜ Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    05.11.2018
    Beiträge:
    293
    Zustimmungen:
    200
    Oha!
    Da war ich - warum auch immer (habe den Beitrag von @GJH27 nicht gesehen) - eindeutig spät dran …
    Sorry!
     
  6. #25 ehrenwertes Haus, 02.08.2019
    ehrenwertes Haus

    ehrenwertes Haus Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.10.2017
    Beiträge:
    4.313
    Zustimmungen:
    2.576
    Ich glaub @Melanie123 sitzt schon am PC mit geballten Fäusten, wegen "Grammatikexkurs für Fortgeschrittene".

    Außerdem finde ich das ziemlich Assi auch da noch mit § um die Ecke zu kommen. Reicht doch schon bei unserem "Hobby" Immogedöhns.
    :109:
     
  7. dots

    dots Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.07.2014
    Beiträge:
    5.130
    Zustimmungen:
    2.147
    Ort:
    Münsterland
    Ich auch nicht. Wir kommen dem "Niemand" schon näher. :-)
     
  8. dots

    dots Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.07.2014
    Beiträge:
    5.130
    Zustimmungen:
    2.147
    Ort:
    Münsterland
    Glaube ich eher nicht, weil das, worum es hier geht, zumindest für mich eher Grund- als Fortgeschrittenen-Wissen ist.
     
  9. #28 Melanie123, 04.08.2019
    Melanie123

    Melanie123 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    15.10.2014
    Beiträge:
    270
    Zustimmungen:
    132
    Och, eigentlich überlegte ich gerade, wo in dieser exponentiellen Funktion mit Lehrern und Schulleiterinnen eigentlich @dots einzuordnen sei.

    Der Klugscheisser in mir war kurz versucht, darauf hinzuweisen, dass dies einer der Fälle in deutscher Rechtschreibung, Interpunktion und Grammatik ist, in denen mehr als nur eine Lösung richtig ist. Da dieser Hinweis aber nicht durch die drei Siebe des Sokrates ginge, verkneife ich ihn mir lieber... :engel003:
     
    Papabär, Fremdling, notwendiges Übel und 2 anderen gefällt das.
  10. #29 ehrenwertes Haus, 04.08.2019
    ehrenwertes Haus

    ehrenwertes Haus Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.10.2017
    Beiträge:
    4.313
    Zustimmungen:
    2.576
    Meine liebe @Melanie123,

    du hast mich eiskalt erwischt. :060sonst:
    Aber ich Danke dir dafür.

    Selten habe ich so ausgiebig und herzlich über einen so genialen Konter Lachen müssen. :062sonst:
     
  11. #30 Melanie123, 04.08.2019
    Melanie123

    Melanie123 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    15.10.2014
    Beiträge:
    270
    Zustimmungen:
    132
    Das tut mir leid, denn das wollte ich wirklich nicht. Ganz im Gegenteil bin ich absolut Deiner Meinung, dass die Diskussion von Rechtschreibregeln nicht hierher gehört.

    Ich wollte auch jemanden (den ich benannt habe) erwischen. Das hier nicht eiskalt, weil er sich in meinem Thread benommen hat.
    Ich sehe aber gerade bei Antworten auf Neulinge ein ziemlich großes Entwicklungspotential; und eine sozialverträgliche Neukalibrierung seiner Erbsenzählmaschine als überaus wünschenswert an.
    Da war der Reiz Deiner Vorlage, es einfach noch mal humorvoll umzuwandeln einfach viel zu gross für mich.
    Danke! Ich nehme das als ein wunderschönes Kompliment, den richtigen Ton getroffen zu haben.

    Lieber nicht! Es gibt Konstellationeien, wo eine zu große Selbstreflektion kontraproduktiv ist.

    Vor ein paar Monaten stellte ich fest, dass ich Dir aufgrund Deiner Einstellungen keine privaten Nachrichten schreiben kann.
    Fände ich schön, wenn Du es unabhängig von diesem Thema ändern wolltest bzw. würdest.

    Liebe Grüße von Melanie
     
    Fremdling, immobiliensammler, notwendiges Übel und 2 anderen gefällt das.
  12. SaMaa

    SaMaa Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    17.01.2019
    Beiträge:
    338
    Zustimmungen:
    207
    Liebe Melanie,

    Sokrates war mir zwar bekannt aber die drei Siebe nicht.

    Deine Erwähnung hat mich aber dazu bewogen das eigene Verhalten noch mal dahingehend zu überprüfen und ggf. anzugleichen ;)

    Somit, liebe Melanie :danke für diese wunderschöne und äußerst nachahmenswerte Erinnerung.

    .
     
  13. #32 Fremdling, 04.08.2019
    Fremdling

    Fremdling Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.08.2012
    Beiträge:
    1.141
    Zustimmungen:
    542
    Liebe @Melanie123,
    ein kraftvolles lautstarkes Danke für diesen input. Der Dank ist aufrichtig und wahr, gut gemeint und ich meine, Du musst ihn zwingend bekommen! Es war mir ein Fest, das zu lesen, zu grübeln und letztlich zu surfen! - The/My End of OT.
     
    Melanie123 und Nanne gefällt das.
  14. Nanne

    Nanne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.02.2014
    Beiträge:
    6.412
    Zustimmungen:
    1.304
    Sokrates ist mir ein Begriff, nicht aber die drei Siebe. Sehr aufschlußreich.
    Ich erlaube mir nun, trotz OT, folgendes zu posten.

    Eine indianische Legende besagt:
    An einem Abend vor dem Lagerfeuer erzählte ein alter Cherokee-Indianer seinem Enkel die Geschichte über den Kampf, der in allen Menschen vorgeht. Er sagte: "Mein Junge, der Kampf zwischen zwei Wölfen findet in uns allen statt.
    Einer ist das Böse. Es ist Zorn, Neid, Eifersucht, Gier, Arroganz, Selbstmitleid, Missgunst, Minderwertigkeit, Lügen, falscher Stolz, Überheblichkeit und Egoismus.

    Der andere ist das Gute. Es ist Freude, Frieden, Liebe, Hoffnung, Gelassenheit, Bescheidenheit, Güte, Nächstenliebe Mitgefühl, Großzügigkeit, Wahrheit, Weisheit, Einfühlungsvermögen und Glaube."

    Der Enkel dachte für einen Moment darüber nach und fragte den Großvater:
    "Welcher Wolf gewinnt?" Der alte Indianer antwortete: "Der, den du mit Futter versorgst."
     
  15. Duncan

    Duncan
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    19.01.2014
    Beiträge:
    6.068
    Zustimmungen:
    3.027
    Ort:
    Mark Brandenburg
    [​IMG] sind gerade irgendwelche komischen Drogen im Umlauf? Liegt es am Wetter? [​IMG]
     
    dots gefällt das.
  16. #35 Papabär, 05.08.2019
    Papabär

    Papabär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.12.2010
    Beiträge:
    7.275
    Zustimmungen:
    1.849
    Ort:
    Berlin
    Falls ja, dann lasst es bitte nie zuende gehen.

    Danke @Sokrates & @Melanie123
     
  17. #36 Melanie123, 05.08.2019
    Melanie123

    Melanie123 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    15.10.2014
    Beiträge:
    270
    Zustimmungen:
    132
    Hallo Ihr Lieben,

    herzlichen Dank für diese positiven Rückmeldungen von Euch. Es hat mir ein Arbeitswochenende mit ganz nervigen Baustellen in anderer Sache ein wenig versüsst. Jetzt, da ich weiss, dass Ihr so etwas mögt, kann ich auch gerne mal ähnliche Links schicken, wenn/falls es gerade passt.

    Sofern Ihr es wünscht, kann ich auch gerne irgendwann im Small-Talk-Bereich eine Rubrik in Sachen Psychologie, Persönlichkeitsentwicklung und /oder Mediation/Verhandlungsführung anlegen. Das wäre zielgerichtet!

    Dieses Forum wahllos mit Anekdoten ohne ersichtlichen Kontext zu überschwemmen halte ich hingegen für genauso wenig wünschenswert wie die Diskussion über Rechtschreibfehler. Häufig handelt es sich dabei um Animositäten zwischen bestimmten Nutzern, die die drei Siebe des Sokrates auch nicht passieren würden.

    Aktuell ist die Metadiskussion für mich ok; im Zweifelsfall werde ich dann einen Mod bitten, etwas auszugliedern oder selbst einen neuen Thread eröffnen, damit mein Thema nicht untergeht (Update kommt).

    Mein Dank gilt allen, die es mir ermöglichen, über dieses Forum ganz viel zu lernen. Das beinhaltet sicher eine Suchfunktion (wer hatte schon ein ähnliches Problem?), aber und vor allem auch Usern wie z.B. @Andres, denen man Löcher in den Bauch fragen kann und die viel Zeit und Energie in eine umfangreiche, mehrere Perspektiven umfassende Antwort stecken. Wenn ich mich da revangieren kann, tue ich es sehr gerne!

    Liebe Grüße,
    Melanie
     
    Schabulski, Wohnungskatz, Duncan und 3 anderen gefällt das.
  18. #37 Melanie123, 25.08.2019
    Melanie123

    Melanie123 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    15.10.2014
    Beiträge:
    270
    Zustimmungen:
    132
    Das Update fällt mir nicht leicht. Mir fehlen die Worte, ich bin fassungslos und zucke völlig hilflos mit den Schultern.
    Meine bisherigen Fragen scheinen völlig am Thema vorbei zu gehen, weil ich von irgendwelchen Grundlagen ausging, die aber vielleicht gar nicht existent sind.
    Es macht ja keinen Sinn, Fragen der höheren Mathematik (scheint mir eindeutiger als Rechtschreibung zu sein) zu klären, wenn es keine Kenntnisse des Einmaleins gibt.

    Brief habe ich im Grundgerüst bereits Donnerstag abend geschrieben. Freitag Gespräch und Commitment mit Verwaltungsbeirat D (eine Person), dass es mehr Sinn macht, wenn er ihn als Verwaltungsbeirat in rechtssicherer Form zustellt. Mehr als eine Woche später finde ich in meinem Breifkasten die ihm dafür mitgegebenen Postwertzeichen (incl. Einschreibenmarke). Auf meinen sachlichen Klärungsversuch (ich hatte den anderen WE zugesagt, dass das Schreiben heraus geht und fühle mich da auch verpflichtet) per Mail erhielt ich aus einer Opferhaltung heraus u.a.
    Qualifiziert m.E. nicht zum Verwaltungsbeirat, erst recht nicht zum Verwalter, was er mal angedacht hatte.

    Nach 2 unfähigen Verwaltern hoff(t)e ich jetzt auf den Dritten M (seit Jan.2019). Und ich habe einige Zweifel:
    Die Tagesordnung hat eine Baumstruktur. Ich würde vermuten (bitte korrigiert mich immer, wenn Ihr etwas anders seht), dass das ok ist, also unter "Verwaltung" auch 4 Unterpunkte, die alte, die neue Verwaltung und den Verwaltungsbeirat betreffend getroffen werden können.
    Unter Diverses finden sich 2 Unterpunkte: 1. Trennung Rücklagen Haus und Tiefgarage (Besprechung) und 2. Rechtsverfahren gegen die Miteigentümer Ö.

    Das Rechtsverfahren (Ausgangspunkt meiner Mail) hier im Diversen macht mich nicht glücklich. Nach WEG-Kommentar querlesen: ja, könnte durchgehen, insb. da es im letzten Jahr schon einen Beschluss gab, ein Inkasso-Unternehmen zu beauftragen. Ist mir aber nicht weitreichend genug und auch nicht wasserdicht.
    Abgesehen von dem Rechtsverfahren stelle ich mir aber auch inzwischen andere Fragen.

    Ein zu beschließender Wirtschaftsplan liegt nicht bei. Lediglich die Instandhaltungsrücklage von (Vorschlag, vermutlich basierend auf den Vorjahren) 3000€ soll beschlossen werden. Ein 8-Fam-Haus, BJ 2011 mit etwas über 800qm Wohnfläche plus jeweils kleiner Keller, 10 Tiefgaragenstellplätzen, Gemeinschaftswasch- und Fahrradkeller. Was wäre da Eurer Meinung nach eine realistische Instandhaltungsrücklage? Die bisherige Instandhaltungsrücklage entspricht 21T€.

    Ich selbst habe ca. 130qm Wohnung (würde privat mit deutlich weniger auskommen,habe halt superviele Aktenordner, Fachbücher usw., die ich etv. ausgliedern könnte) und 2 TG-Stellplätze.

    Eine Partei ist mit einem megascharfen RA befreundet. Er verklagt, weil er es kann und ist da auch erfolgreich. Er hinterlässt aber Schutt und Asche.
    Er hat seinen Freunden empfohlen, nicht zu einer ETV hinzugehen, um dann die ETG verklagen zu können, weil die Einladungsfrist um 1-2 Tage nicht eingehalten wurde.
    Er hat im Kriegszug gegen den insolventen Bauherrn damit gedroht, wieder auch jeden anderen ET, der nicht mitzieht, zu verklagen. Ein Pittbull, der nicht loslässt.
    Der Anwalt meines größten Misstrauens. Ich stelle mir die Frage, wieviel Schaden er überhaupt und durch ziemlich unnötige Prozesse anrichten kann. Die Verwaltung scheint mir da schon auf formaler Ebene einige gute Vorlagen zu liefern.

    Ich stelle mir vor allem aber die Frage, wie ich damit umgehen soll.
    Ganz ehrlich: Die Kommunikationsstruktur bei uns scheint mir (vorsichtig ausgedrückt) nicht optimal zu sein.

    Was sind Eure ersten Ideen dazu? Was würdet Ihr persönlich machen?
    Bitte auch völlig ungefiltert. Ich habe vermutlich die meisten Ideen schon angedacht, es könnte dennoch eine neue dabei sein.

    Herzlichen Dank für Euren Input und liebe Grüße,
    Melanie





    .
     
  19. #38 ehrenwertes Haus, 25.08.2019
    ehrenwertes Haus

    ehrenwertes Haus Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.10.2017
    Beiträge:
    4.313
    Zustimmungen:
    2.576
    Da momentan die Immopreise für VK recht lukrativ sind, würde ich vermutlich die Flucht aus dieser WEG ergreifen, sobald eine andere Bleibe gefunden ist.
    Nach deinen Schilderungen, kommt es mir vor wie ein Kampf gegen Windmühlen.

    Du kannst zwar gegen alle Beschlüsse, die deiner Meinung nach nicht korrekt entstanden sind vorgehen, aber wieviel Zeit und Nerven möchtest du dafür investieren?
    Längerfristig könnte aber genau das den gewünschten Erfolg bringen. Kurzfristig würde der Scherbenhaufen und die internen Querelen aber noch zunehmen. Ziemlich sicher würden dich mind. Einige, wenn nicht sogar alle anderen Eigentümer, als Quell des Unfriedens und der Probleme ausmachen. Ich kann mir angenehmere Positionen als die einer Zielscheibe vorstellen.

    Gespräche mit den anderen Eigentümern scheinen nicht zielführend zu sein. Entweder weil es den Leuten egal ist, oder weil sie sich mit dem Thema überfordert fühlen.


    Das sind so meine spontanen Eingebungen, völlig unreflektiert nach Bauchgefühl.
     
    Melanie123 gefällt das.
  20. #39 Papabär, 26.08.2019
    Papabär

    Papabär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.12.2010
    Beiträge:
    7.275
    Zustimmungen:
    1.849
    Ort:
    Berlin
    Findest Du den Widerspruch? Zum Thema Einschreiben und rechtssichere Zustellung gibt es hier bereits einen ganzen Haufen Beiträge.

    Ich sehe darin zumindest kein Anzeichen für eine Disqualifizierung in irgendeiner Form.


    Öhem ...
    Na, wenn Du es genau wissen willst:




    Das kommt darauf an, was die Eigentümer im Zweifel bereit sind, per Sonderumlage zu finanzieren.

    Bei einem Haus Bj. 2011 rechnet man üblicherweise noch nicht mit solchen hohen Summen. Unsere WEG´ler (also die Kollegen, die WEGs verwalten ... ich mache ja fast nur noch Mietverwaltung) haben kürzlich bei einem neu errichteten Objekt 30 Cent/m²/Monat veranschlagt. Wenn größere Maßnahmen absehbar werden, kann man den Betrag ja immer noch erhöhen.
     
    Melanie123 gefällt das.
  21. #40 Melanie123, 30.08.2019
    Melanie123

    Melanie123 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    15.10.2014
    Beiträge:
    270
    Zustimmungen:
    132
    Danke für Eure Rückmeldungen.

    Es denkt in mir…und braucht wohl noch eine Zeit, insb. die nächste ETV. Baldrian- und Alkoholvorräte sind aber schon angemessen aufgestockt. :cool

    Die Priorität ist nervenschonend. @ehrenwertes Haus: Ja, da ist ganz viel Wahrheit, in dem was Du schreibst. Da mag ich auch demnächst noch mal was aufgreifen.

    Zwei Fragen habe ich noch:

    Wozu braucht man wirklich einen Verwaltungsbeirat? Drei Personen würden wir erfahrungsgemäß ohnehin nicht zusammen bekommen. Und wenn es nur einer, genauer: der einzige zur Wahl stehende macht, so stelle ich mir gerade die Frage, welcher, in diesem Fall nicht potentielle, sondern unabdingbare Nutzen in Relation zu unkalkulierbaren Risiken wirklich da ist.

    Die Definition von Allstimmigkeit ist eigentlich ziemlich klar: alle im Grundbuch eingetragenen ET.
    Wie aber ist es, wenn 7 ET gegen den 8. ET rechtliche Schritte einleiten? Gem. § 25 Abs. 5 WEG ist der ja diesbzgl. nicht stimmberechtigt. Bedeutet dies, dass ein die Allstimmigkeit voraussetzendes Umlaufverfahren generell unmöglich ist? Oder wäre es bei der Einigkeit aller 7 Stimmberechtigten dennoch möglich?

    @Papabär: Es ist m.E. kontextual kein wirklicher Widerspruch. "In rechtssichererer Form" wäre konkreter gewesen und meint, dass das Agreement "Brief per Einschreiben plus Mail mit allen ET auf cc" rechtssicherer ist als "Schön, dass wir am Telefon mal Nettigkeiten ausgetauscht haben". Ein Verwalter, der behauptet, beides nicht bekommen zu haben, wäre wohl nicht mehr ernst zu nehmen.
    Die Disqualifikation sehe ich darin, dass 1. gar nichts schriftliches passiert ist UND mir, die dieses Schreiben verfasst hatte, davon auch von den anderen ET beauftragt war, dies nicht mitgeteilt wurde. Ansonsten hätte ich es nämlich selbst heraus geschickt. Gedanke und Commitment von uns beiden war, dass es sinnvoller wäre, wenn er es als Verwaltungsbeirat heraus schickt.
    ,
     
Thema:

Zwei unfähige/unwillige Verwalter und 19 Monate Hausgeldrückstand

Die Seite wird geladen...

Zwei unfähige/unwillige Verwalter und 19 Monate Hausgeldrückstand - Ähnliche Themen

  1. finale Vermietung in 6 Monaten, während Bauphase anderer Mieter ....

    finale Vermietung in 6 Monaten, während Bauphase anderer Mieter ....: Hallo, bin neu, auch überhaupt als Vermieter. Hintergrund: Altes großes Haus auf dem Land gekauft. Eine der Wohnungen soll saniert werden, wird...
  2. Verwaltung erpreßt die Eigentümer legal um höhere Gebühren durchzusetzen

    Verwaltung erpreßt die Eigentümer legal um höhere Gebühren durchzusetzen: Ich bin Eigentümer zweier Wohnungen in einem Haus, das von Verwaltung V verwaltet wird. V erhöht regelmäßig ihr eigenes Gehalt und stets gibt es...
  3. Rückbau zu zwei Wohnungen

    Rückbau zu zwei Wohnungen: Hallo liebes Vermieterforum. Bei mir stellt sich die Frage, ob ich ein Objekt kaufe und zurückbauen lasse. Konkret handelt es sich um eine große...
  4. Nutzungsentschädigung bestimmen - wie viele Tage hat ein Monat im rechtlichen Sinn?

    Nutzungsentschädigung bestimmen - wie viele Tage hat ein Monat im rechtlichen Sinn?: Guten Abend zusammen, für 31 Tage ist mir mein ehemaliger Mieter nutzungsentschädigungspflichtig. Das Mietverhältnis wurde zum 30.06. gekündigt,...
  5. Wie viel Arbeit schafft der Verwalter?

    Wie viel Arbeit schafft der Verwalter?: Hi Leute! Da immer wieder kuriose Zahlen durch die Gegend fliegen, möchte ich mal eure Erfahrung(-swerte) hören. Wie viel Arbeit schafft ein...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden